Teilzeit

Ein Arbeitnehmer kann danach grundsätzlich verlangen, dass seine vertraglich vereinbarte Arbeitszeit verringert wird. Bei einem solchen Antrag soll er auch die gewünschte Verteilung der Arbeitszeit auf die einzelnen Arbeitstage in der Woche angeben. Der Arbeitgeber wird vom Gesetz aufgefordert, diesen Wunsch zunächst mit dem Arbeitnehmer zu erörtern, um zu einer Vereinbarung zu gelangen.

Teilzeitarbeit kann für beide Seiten Vorteile mit sich bringen: Der Arbeitgeber kann ehemals Vollzeitbeschäftigte in Teilzeitarbeit weiter beschäftigen, Arbeitsspitzen können durch Teilzeitarbeit ausgeglichen werden, Arbeiten mit einem hohen Ermüdungskoeffizienten sind effektiver zu verrichten und häufig ist der Arbeitseinsatz von Teilzeitbeschäftigten höher als der von Vollzeitbeschäftigten. Auch in Fällen, in denen der Arbeitnehmer in Folge seines Gesundheitszustandes, seines Alters oder familiäre Bindungen nicht mehr vollzeitig arbeiten kann, kann Teilzeitarbeit eine sinnvolle Alternative darstellen.